UA-139235236-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Outdoor-Bernd

Weil das erlebte mehr zählt

Hightech seit über 40.000 Jahren

Der Fuß!

Hightech seit über 40.000 Jahren!

 Computer gesteuert, 26 Knochen, 33 Gelenke, 107 Bänder und Sehnen, 20 Muskeln, 70.000 Rezeptoren,

ist das alles für die Katze?

 

Von Geburt an wird der Mensch mit einem Hightech Bewegungsapparat ausgestattet.
Es ist so aufgebaut um eine natürliche Bewegung zu ermöglichen: weniger Gelenkschmerzen, bessere Körperhaltung (gerader Rücken), bessere Durchblutung (warme Füße), verbesserte Motorik, gestärktes Immunsystem, besseres Gleichgewicht, bessere Wendigkeit (Beweglichkeit).

Heute sind sich alle Wissenschaftler einig, der Fuß ist das wichtigste Element das, dank seines komplexem Aufbaus, dem Menschen ermöglicht auf zwei Beinen zu stehen und das nur, wenn er so eingesetzt wird wie er Jahrtausende lang eingesetzt wurde. Das  heißt, ohne starres Fußbett, ohne festgeschnürtes Korsett das ihn verformt und seine Beweglichkeit einengt. Ganz einfach in dem man barfuß auf natürlichem Untergrund geht.

Fest in Schuhen verpackt verkrüppelt dieses Hightech Gerät und der Mensch ist nicht mehr so leistungsfähig wie er von Geburt an ist.

Der gesellschaftliche Druck führt dazu das kaum ein „moderner Mensch“ noch genug barfuß läuft um so starke und stabile Füße zu haben damit sie das gesamte Körpergewicht Tag für Tag tragen können.

Im Gegenteil, laufen laut „Deutsches Schuhreport 2012“ 80% der deutschen Erwachsenen mit dem falschen Schuhwerk, verformen so, oft auch bewusst ihre Füße und auch andere Körperteile.

Unser Körper ist sehr anpassungsfähig und passt sich auch dem Schuhwerk an. Wenn der Fuß nicht mehr frei beweglich ist, in einer nicht natürlichen Position gehalten wird, und nichts ausgleichen kann, gleicht ein anderes Gelenk (Knie, Hüfte, Wirbelsäule…) eine Fehlstellung aus, da dieses Gelenk aber nicht dafür geschaffen wurde, schmerzt es, die Muskeln verspannen sich, es gibt Schmerzen.

Damit dieses Hightech Gerät wieder richtig seine Funktion im Körper einnimmt muss der Mensch sehr viel barfuß gehen! Nicht nur zuhause im Garten sondern auch beim Hund Ausführen, beim Shoppen, im Büro (jeder Arbeitgeber will gesunde Mitarbeiter ohne Rückenschmerzen!), beim Sport, im Fitnesszentrum, in der Schule, beim Wandern, einfach immer! Die Muskeln bauen sich auf, die Gelenke sind beweglicher und der Fuß ist leistungsfähiger.

Die vorteile vom barfuß gehen sind heute bekannt: Barfußgehen ist nicht nur prophylaktisch (es beugt Fehlstellungen und Verformungen vor) sondern auch therapeutisch (es behandelt Fehlstellungen und Verformungen).

Bernd Weber

 

bernd@outdoor-bernd.de

Mobil: 017 99 120 122